Hamburger Gabenzaun – ihr seid so klasse!

Hamburger sind so tolle Menschen !
Dieses Schild ist einfach klasse.  –  Ganz herzlichen Glückwunsch.

Kurzer Rückblick:

Obdachlose sollten in Hamburg vom Hauptbahnhof vertrieben werden.
Dort, wo sie saßen, sich trafen und ihr Bierchen tranken,
brachte die Stadt einen Zaun an, der es unmöglich machte,
sich dort aufzuhalten.

Hamburger Bürger waren empört und bestückten das Teil mit allem,
was ein Obdachloser braucht.  – Die Behörden grollten, die Medien berichteten
und die Stimmung kippte.
Man einigte sich darauf, dass der Zaun nur mit nicht verderblichen Waren bestückt werden durfte und die Hamburger richteten eine Zaun-Kontrolle ein.

Allmählich sprach es sich herum und aus aller Welt kamen Gaben für den Zaun an. Manchmal kamen die Spender persönlich angereist.
In der Facebook-Gruppe wurde jeweils berichtet.

Die Behörden wollten den Zaun abreißen und das Gelände neu gestalten.

Dank der Aktivitäten der Gruppe wurde der Zaun verlegt
und bekam nun sogar ein ansprechendes Schild.

Das ist eine Entwicklung, die begeistert.

Eure Ricarda

.

PS.  Gerade wiedergefunden –  Mein Artikel in der Zeitschrift vom Verein der Hamburger:

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Print
  • email

Über Ricarda

Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale, Parteilose Kandidatin für die Bürgerschaftswahl Hamburg 2013
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hamburg abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.