Sascha – mein Erstgeborener

PICT0469.JPG

Wir waren Zeugen Jehovas und haben uns nach der Bibel ausgerichtet. Sascha muss wohl etwa 12 Jahre alt gewesen sein, als er mich fragte: „Mama, wer oder was bin ich für dich?“ Nach meinem Verständnis damals antwortete ich ihm: „Du bist mein Erstgeborener, denn in der biblischen Reihenfolge zählen Mädchen nicht mit. Du bist das Haupt der Familie, wenn Papa nicht mehr Haupt der Familie ist. So habe ich meinen ältesten Sohn stets gesehen und behandelt. So hat auch er sich wohl gesehen.

Ich weiß nicht, ob ich die jüdische/christliche Tradition korrekt interpretiert habe, aber Sascha war für mich und die Familie der wichtigste Ansprechpartner (nach mir – versteht sich). Mein Ex-Mann hat diese Verantwortung nie ausgefüllt.

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Print
  • email

Über Ricarda

Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale, Parteilose Kandidatin für die Bürgerschaftswahl Hamburg 2013
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.