SAGA

Seit dem 29.05.2001 bin ich, Margit Ricarda Rolf, Mieterin der SAGA.

Was ich hierbei erlebt habe, hat mich veranlaßt SAGA-Mieter zu gründen.
Ich betreibe dazu eine Mitmach-Seite = SAGA-Mieter

Viele Mißstände haben zu Beschwerden geführt, denen nie abgeholfen wurde.
Der Vorstand der SAGA macht immer alles richtig und die Mieter alles falsch.
Auch Beschwerden an Anja Hajduk als Aufsichtsratvorsitzende halfen nichts.
Ich stelle daher die Frage: Hat Hajduk ihrer Sorgfaltspflicht genügt ?

Mein Vorschlag: Eine Teilprivatisierung der SAGA durch Freigabe von 20 % der Aktien.
So können SAGA-Mieter Aktienanteile erwerben und Plätze im Aufsichtsrat erhalten.
Außerdem können sie Mißstände auf der Hauptversammlung ansprechen.

Ich hoffe, dass sich die Verhältnisse nach den Bürgerschaftswahlen 2011 ändern
und werde mich dafür einsetzen einen Untersuchungsausschuss ins Leben zu rufen,
der die Altfälle bearbeitet…

Margit Ricarda Rolf

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Print
  • email

Über Ricarda

Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale, Parteilose Kandidatin für die Bürgerschaftswahl Hamburg 2013
Dieser Beitrag wurde unter Hamburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.