Ein Besuch in Diekmoor

Ich habe Diekmoor einen ersten Besuch abgestattet
und wollte die Stimmung dort einfangen.

Die gesamten Videos in einem Stück (von siehe unten):

00:05:37  –  23. April 2021

Vor die Kamera traute sich spontan niemand.
So habe ich die Gelegenheit genutzt, mich bekannt zu machen
und zunächst Gespräche zu führen.

Die Stimmung ist ganz unterschiedlich.

Bei den unmittelbar Betroffenen können wir unterscheiden zwischen jenen,
die das Beste draus machen wollen, die verbleibenden 5 Jahre nutzen, aber
nichts mehr rein stecken wollen, jenen, die hoffen, der Kelch möge doch noch
an ihnen vorüber gehen und den Kämpferischen, die sich aktiv in die
Bürgerinitiative einbringen.

Für mich ist es Ehrensache diese Bürgerinitiative zu unterstützen.
Darum bitte ich auch alle Freunde, Netzwerkpartner und deren Freunde und Bekannte.

Erst das Diekmoor – und dann DU

So könnte man die Stimmung der nicht-betroffenen Schreber zusammen fassen:

  • „Es tut uns zwar leid für die anderen, aber Wohnungen müssen ja auch gebaut werden. Wir sind aber solidarisch, denn wir könnten die nächsten sein.“
    .
  • „Es ist ja nur eine Frage der Zeit, bis wir auch dran sind.“

„Wir müssen nicht nur hier zusammen halten, sondern …

… in ganz Hamburg !“

Es geht ja nicht nur um das Diekmoor, sondern um die Versiegelung der Fläche,
die Abholzung der Stadtbäume und die Aufheizung und unser Stadtklima.
Da müsste auch der Landesbund viel mehr tun.“

Besonders empört sind einige darüber, dass ausgerechnet ein Grüner
in vorauseilendem Gehorsam dem Senat angetragen hatte, die Sache
an sich zu reißen.

Nachgelesen werden kann das direkt auf der Seite Rettet das Diekmoor.

Ich komme wieder !  – 5 Jahre lang.  –  Warum und wozu ?

Ich möchte mit vielen Schrebern, Anwohnern und politisch interessierten Menschen kleine Interviews machen.
Viele kurze Beiträge.  – Ungefähr so lang:


00:01:23 – 15 Sekunden Vorspann = 1:08  ( 1 Minute + 8 Sekunden).

Das Vereinshaus:

00:01:12 – 15 = 57 Sekunden

Der Weg, die Lauben und die Koppeln:

00:03:04 – 15  =  2:49

Das Moor :

00:01:40 – 15 = 1:25

Was bewegt euch, wenn ihr an Diekmoor denkt ?

Ich komme gern bei  Euch vorbei (und bringe noch einen mit).
Lasst uns teilhaben an Euren Gedanken zum Diekmoor.

Unser Ziel ist es, die „Grüne Oase Hamburgszu erhalten
und weitere Hamburger für diese Idee zu begeistern
und wir werden mit jedem Tag mehr …

.
.


.

.

.

Margit Ricarda Rolf                      Karl-Peter

 

Unser Tipp:
Eine Gemeinschafts-Aktion mit dem NDR
„NaturNah“:    Fledermaus-Gruppe

.

.

:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Print
  • email

Über Ricarda

Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale, Parteilose Kandidatin für die Bürgerschaftswahl Hamburg 2013
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hamburg, Ricarda - on Tour, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.