Olaf Scholz – G20-Gipfel – Ich entschuldige nicht!

Margit Ricarda Rolf
– parteilos –

Ein Hanseat würde zurücktreten,
liest man – oder – CDU fordert Rücktritt.

Auch mir ist das nicht entgangen:

„Und Scholz – oder täuscht das hier von oben, von der überfüllten Tribüne des hohen Plenarsaals der Hamburger Bürgerschaft? – lächelt für einen Moment still in sich hinein.  – Geschafft.“

Zu oft habe ich inzwischen erlebt, dass Scholz instrumentalisiert.
Der obige Satz ist dem Artikel entnommen aus der  Welt24

Was heißt entschuldigen überhaupt ?
Wir haben schon als Kleinkind gelernt, dass wir uns entschuldigen müssen.
Oft reichen wir uns die Hand, meinen es aber gar nicht ehrlich.
Wir wissen nur:    Das tut man so !

Nehmen wir das Wort einmal auseinander:
Ent-Schuldigen bedeutet,  frei von Schuld sprechen.
Das kann und will ich nicht, denn Scholz ist nicht frei von Schuld
und ich bin nicht Gott, dass ich ihn davon frei sprechen könnte.

Ursache für diese Katastrophe war die Ignoranz von Scholz gegenüber jedermann
und allem.  – Wie der Spiegel berichtet, hatten die G20 Teilenehmer Vorrang vor
dem Schutz der Bürger, was Scholz bestreitet.
Was für ein Schwachsinn !!!

Man stelle sich das einmal vor :
Terroristen dringen in die Elbphilharmonie ein und in der Schanze brennt es.
Trump und Putin wollen in Sicherheit gebracht werden und die Polizei sagt ihnen:
„Tut uns Leid. In der Schanze zündeln ein paar Idioten.
Die müssen wir vorrangig beschützen. – Anweisung von Scholz!“
Dann hätten die Terroristen Trump und Putin gekidnappt oder umgebracht
und Scholz hätte eine Regierungserklärung dazu abgeben müssen.

Wer soll diesen Bürgermeister eigentlich noch ernst nehmen,
der sich zunehmend in Widersprüche verstrickt?

Er wusste, was auf Hamburg zu kommt, ist vielfach gewarnt worden
und hat alle Warnungen in den wind geschlagen.
Jetzt ist es schief gegangen und Schuld sind wieder einmal die anderen.

Wenn Scholz nicht zurück tritt, wird es ihm um die Ohren fliegen.
Da nützt es auch nichts, dass die Presse ihm bei steht, denn entscheiden
tut immer noch der Wähler.

Margit Ricarda Rolf
.
– Mobbing-Zentrale –

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Print
  • email

Über Ricarda

Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale, Parteilose Kandidatin für die Bürgerschaftswahl Hamburg 2013
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hamburg, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.